Innovation

ReBAU sucht und unterstützt grundlegende Innovationen zum kreislaufgerechten und ressourceneffizienten Bauen. Durch zwei Ausschreibungen können herausragende Vorhaben im Rheinischen Revier vorangebracht werden. Der erste Call wird ein konkretes Bauvorhaben in der Region fördern. Dabei finanziert ReBAU einen Teil der zusätzlich erforderlichen Planungsleistungen mit bis zu 42.000 Euro (netto) und begleiten die Bearbeitung.

Kontakt:

Lillith Kreiß
Zukunftsagentur Rheinisches Revier

Telefon:  +49 2465 75 28 926
E-Mail: lillith.kreiss@rheinisches-revier.de

 

 

unsplash_med-badr-chemmaoui

Call 1

Ausschreibung: Bauvorhaben nach Kreislaufprinzipien realisieren.

Im Rahmen des Projekts ReBAU (Regionale Ressourcenwende in der Bauwirtschaft) werden Planerinnen und Planer gesucht, die gemeinsam mit ihren Auftraggebern ein prominentes Bauvorhaben nach den Prinzipien der Ressourceneffizienz und Kreislaufführung von Rohstoffen sowie Bauteilen umsetzen möchten. Diesen Planerinnen wird für ihre besonderen Planungsleistungen im Rahmen der Studie zur Ressourcenwende eine Vergütung von bis zu 42.000 Euro gewährt. Zusätzlich zur finanziellen Förderung bietet das ReBAU-Projektteam während der Ausarbeitung und Durchführung des Projekts eine kostenfreie Beratung an. Um die Förderung zu erhalten, müssen Planerinnen und Planer u. a. eine Ideenskizze einreichen.

Auftragszeitraum: Januar 2021 bis Juni 2022 (höchstens 1,5 Jahre)

Einreichungsfrist: 15. Oktober 2020

Fördersumme: Planungsleistungen werden mit bis zu 42.000 Euro
(netto, zzgl. MwSt.) gefördert.

Details zu den Förderbedingungen sowie das Formular zur Bewerbung finden Interessenten hier:

www.subreport-elvis.de/E43716497

 

 

BILD_ReBAU Ausschreibung_copyright Cree GmbH Dornbirn

© Cree GmbH Dornbirn

Call 2

Informationen zum Call folgen voraussichtlich Anfang 2021.